Table of Contents Table of Contents
Previous Page  50 / 212 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 50 / 212 Next Page
Page Background

E I N K AU F E N

5 0

„Appetit auf Neues“, heißt die aktuelle

Kampagne, mit der das Bekleidungsge-

schäft „Kaktus“ die Neugier der Kunden auf

die neuesten Kollektionen wecken möchte.

„Appetit auf Neues“ könnte aber auch der

Slogan sein, der über der bald 25-jährigen

Geschichte von Claudia und Frank Becker

und ihrem Geschäft in der Glockegasse in

Meckenheim steht. Denn seit die Einzelhan-

delskaufleute im Juni 1991 das Ladenlokal

„Blank‘s Freetime“ von Claudia Beckers

ehemaliger Chefin übernahmen, ist wirk-

lich viel Neues pas-

siert. Dabei haben die Eheleute auch ein

offenes Ohr für Anregungen von außen.

„Wir waren uns damals einig, dass unser

Slogan: „bestechend chic“ lauten sollte.

Dann kam unser Dekorateur und dem war

sofort klar: „Dann müsst ihr den Laden

„Kaktus“ nennen.“ Gesagt, getan – noch

im September des Eröffnungsjahres fand

die Umfirmierung statt und danach ging es

Schlag auf Schlag weiter.

Auch ansonsten dreht sich das Rad bestän-

dig weiter. Um für die Kunden immer aktuell

zu sein, bringen Claudia und Frank Becker

von den Messen in Spanien und Italien neue

Ideen oder Label mit, die auch bei den Me-

ckenheimer Modefreunden ankommen.

Neuerdings ergänzt zudem eine größere

Auswahl an Taschen und Schmuck das Be-

kleidungssortiment. Konstanten finden

die Kunden aber selbstverständlich in

der Qualität der Ware und in der guten

Beratung durch das Team, zu dem viele

langjährige Mitarbeiter gehören. Ma-

rie-Theres Peters zum Beispiel, die von

den Beckers noch von der Vorgängerin

übernommen wurde und die auch heute

noch aushilft, wenn Not am Mann ist. Oder

Renate Küpper, die im Juni 2016 gemeinsam

mit dem Geschäftsjubiläum ihr 25. Mitarbei-

terjubiläum feiern wird.

(Sabine Dedek)

„Bestechend chic“ –

25 Jahre Kaktus-Mode

1992

Die Herrenabteilung zieht aus

dem Obergeschoss des 50 qm großen

Ladenlokals in eine ehemalige Bou-

tique auf der Hauptstraße um.

1995

Erneuter Umzug der Herrenab-

teilung in das ehemalige Tabakgeschäft

Schäfer in der Glockengasse; aus 15 qm

werden 35 qm.

August 2001

Der zweite „Kaktus“

wird am Neuen Markt auf 70 qm Fläche

eröffnet.

September 2003

Beckers ergreifen

die Gelegenheit und erweitern das

Ladenlokal in der Glockengasse noch

um einen ehemaligen Obstladen. Mit

Wanddurchbrüchen entstehen rund 170

qm für die Damenmode.

März 2005

Der dritte „Kaktus“ mit

100 qm Verkaufsfläche eröffnet in

Rheinbach auf der Hauptstraße.

2007

Endlich kommt zusammen, was

zusammen gehört. Der Friseurladen

zwischen Damen- und Herrenabteilung

in der Glockengasse schließt und aus

Damen- und Herren-“Kaktus“ wird ein

Ladenlokal mit insgesamt 300 qm.

2013

„Kaktus“ konzentriert sich nur

noch auf die Damenmode, die Herren-

abteilung wird aufgegeben.

Foto: Sabine Dedek

Foto: Kaktus Mode

Foto: Kaktus Mode