Table of Contents Table of Contents
Previous Page  44 / 212 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 44 / 212 Next Page
Page Background

Termine und Hausbesuche sind nach

Vereinbarung möglich.

Für die Fußgesundheit ihrer Kunden und Patienten sorgen Heike Pilz,

Hermine Schönfelder-Boyen und Arne Boyen in der Praxis „Fuß-Juwel“.

E I N K AU F E N

4 4

Neu in der Altstadt:

Praxis Fuß-Juwel

Foto: Anita Borhau-Karsten

„Fuß-Juwel“, so heißt die neue Praxis für

Podologie und medizinische Fußpflege

von Hermine Schönfelder-Boyen und Arne

Boyen in der Hauptstraße 40 in Mecken-

heims Altstadt. Seit etwa 20 Jahren übt

Hermine Schönfelder-Boyen den Beruf der

medizinischen Fußpflegerin aus. Seit 2006

widmet sich auch ihr Ehemann der Fußge-

sundheit. Der ehemalige Schwimmmeister

absolvierte bis 2009 die Ausbildung zum

Podologen. Der nahe Kontakt zu den Men-

schen verbinde beide Berufe, sagt Boyen.

Bereits im Oktober 2014 eröffnete Hermine

Schönfelder-Boyen ihre Praxisräume in der

Hauptstraße 40 in Meckenheims Altstadt.

Seit Mai gehört auch ihr Ehemann Arne

Boyen zum Meckenheimer Team. Den drit-

ten Behandlungsraum nutzt Mitarbeiterin

Fußfachpflegerin Heike Pilz. Vor allem Paa-

re nutzen gerne die Möglichkeit, parallel

behandelt zu werden, berichtet Boyen. 96

Prozent aller Stoffwechselerkrankungen

zeigen sich zuerst an den Füßen, erklärt

der Podologe. Daher gehöre es zur Philo-

sophie der Praxis, den Menschen ganzheit-

lich zu betrachten und sich die Zeit für die

Behandlung zu nehmen, die die Füße

brauchen. Zum ganzheitlichen An-

gebot in der Praxis „Fuß-Juwel“

gehören auch Nahrungser-

gänzungsmittel und Cremes,

die aus der Moringa-Pflanze

hergestellt sind. Sie sei der

„Engel der Pflanzen“ und

reguliere den Stoffwech-

sel, schwärmt Boyen. Auch

energetisierender Magnet-

schmuck gehört zum Angebot

des Adendorfer Ehepaars. Die

Podologie-Praxis ist von den Kran-

kenkassen zugelassen.

(Anita Borhau-Karsten)