Table of Contents Table of Contents
Previous Page  30 / 212 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 212 Next Page
Page Background

P O L I T I K + I MP U L S E

3 0

Schöner und freund-

licher, heller, freizügiger,

moderner und barrierefrei – so

wird die Altstadt Meckenheims nach ihrer

Sanierung aussehen. Seit etwa eineinhalb

Jahren macht sich das gewachsene his-

torische Stadtzentrum fit für die Zukunft.

Erneuert werden Kanal- und Versorgungs-

leitungen unter der Erde, aber auch die

sichtbare Gestaltung von Straßen und Plät-

zen. Untere und mittlere Hauptstraße sowie

die große Freitreppe vor der Pfarrkirche

St. Johannes der Täufer sind bereits fertig

gestellt und vermitteln einen Eindruck, wie

sich die Altstadt demnächst den Bürgern

und Besuchern, Anliegern, Geschäftsleuten

und Kunden präsentieren wird. Kennzeichen

sind das helle Pflaster in den Gehwegberei-

chen, der helle Fahrbahnbelag in den beiden

„Platz-Bereichen“ vor der Kirche und vor

dem Marktplatz, die Barrierefreiheit ohne

Bordsteinkanten, eine moderne Beleuch-

tung und eine ansprechende Möblierung mit

Bänken, Fahrradständern und Abfalleimern

sowie die durchgängige 20-er-Zone, die eine

Fahrradspur unnötig macht. Nachdem es

beim ersten Bauabschnitt zwischen Nieder-

torkreisel und Marktplatz Verzögerungen

gab, liegt nun wieder alles im Zeitplan.

Pünktlich fertig vor dem Altstadt-

fest im September wurde der

dritte Bauabschnitt bis zum

Kirchplatz. Die Fertig-

stellung wurde jeweils

mit einem Bürgerfest

begangen, zu dem

Stadt und Mecken-

heimer

Verbund

eingeladen haben:

mit Musik und Luft-

ballons, mit dem

längsten

Apfelku-

chen oder Pizza mit

Apfellogo wurde gefei-

ert. Obwohl die Bauarbeiten für Anlieger, Ge-

schäftsleute und Kunden Einschränkungen

mit sich bringen, ist die Stimmung in der

Altstadt gut, alle ziehen an einem Strang

und freuen sich auf das Ergebnis. Beim städ-

Altstadt in Bewegung

Foto: Anita Borhau-Karsten

Foto: Anita Borhau-Karsten

Foto: Sabine Dedek