Table of Contents Table of Contents
Previous Page  112 / 212 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 112 / 212 Next Page
Page Background

Herr Pfarrer Meurer. Wann haben Sie ei-

gentlich zum ersten Mal von MeGA ge-

hört?

Ich habe zum ersten Mal von MeGA erfahren,

als die Organisatoren mich zur Vertragsun-

terzeichnung eingeladen hatten. Das Thema,

wie man Jugendlichen eine Perspektive für

die Zukunft geben kann, beschäftigt mich

natürlich schon immer. Die Meckenheimer

Garantie für Ausbildung habe ich dann als

ein besonders gut gelungenes Beispiel für

eine solche Initiative kennengelernt.

Was zeichnet MeGA aus Ihrer Sicht aus?

Ich glaube, das Geheimnis an MeGA sind

die Menschen, die hinter der Idee stecken.

Da ist zum Beispiel ein Bürgermeister der

keinem mehr etwas beweisen muss. Bei

uns im Rheinland würde man sagen „der

Ausbildungsplatz garantiert – Kernstück von MeGA

Pfarrer Meurer im Interview über MeGA

A R B E I T E N

1 1 2

Bei MeGA handelt es sich um eine einzigartige Initiative im Rheinland, die den Schülerinnen und Schülern der Geschwister-Scholl-Haupt-

schule eine berufliche Perspektive bietet. MeGA garantiert jeder Schülerin und jedem Schüler einen Ausbildungsplatz. Gleichzeitig wird die

Hauptschule und der Schulstandort Meckenheim gestärkt. Die Betriebe erhalten aus Meckenheim geeignete Auszubildende, womit dem

Fachkräftemangel entgegengewirkt wird.

Kernstück von MeGA ist ein Vertrag, den jeder Schüler der 9. Klasse mit der Stadt, der Schule und einem Kooperationsunternehmen schließen

kann und der dem Schüler einen Ausbildungsplatz garantiert, wenn er einen Abschluss schafft und sich an bestimmte Regeln hält.

Im vergangenen Jahr war zur feierlichen Vertragsunterzeichnung der bekannte Kölner Pfarrer Franz Meurer eingeladen. Mit seinem besonde-

ren, oftmals auch unkonventionellen Engagement gerade für die Schwächsten in der Gesellschaft hat Meurer über die Grenzen der Domstadt

hinaus Aufmerksamkeit erlangt.

Als jemand, der offen sagt was er denkt und selten ein Blatt vor den Mund nimmt, hat Pfarrer Meurer sich natürlich auch über MeGA eine

Meinung gebildet. Wir fragten nach:

In jedem Jahr ein besonderer MeGA-Moment:

Die Vertragsunterzeichnung.

2014 war auch Pfarrer Meurer mit dabei.

Foto: Anita Borhau-Karsten