Table of Contents Table of Contents
Previous Page  100 / 212 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 100 / 212 Next Page
Page Background

A R B E I T E N

1 0 0

Was mit einer ersten Kooperationsidee be-

gann, als sich Ende 2011 der Leiter des da-

maligen Regionale 2010 Projektes :agrohrt,

Wolfgang Wackerl, bei der Stadt Meckenheim

vorstellte, mündete im September diesen

Jahres in der Gründung des Trägervereins

für ein Projekt, das in den kommenden Jah-

ren überregional und international für Auf-

merksamkeit sorgen wird – und dabei auch

für die Region von großer Bedeutung ist.

„Damals überlegten wir: Was können der neu

ausgelegte Wissenschaftsstandort Campus

Klein-Altendorf und der Wirtschaftsstand-

ort Meckenheim machen, um von

einander zu profitieren. Erste

Gesprächsrunden brachten

die Bürgermeister der

Städte Meckenheim

und

Rheinbach,

Bert Spilles und

Stefan

Raetz,

sowie

Prof.

Dr. Ralf Pude,

Leiter

des

zur Universität Bonn gehörenden Campus

Klein-Altendorf und Vertreter der Hoch-

schule Bonn/Rhein-Sieg an einen Tisch“,

erinnert sich der Wirtschaftsförderer der

Stadt Meckenheim, Dirk Schwindenhammer.

Aus den ersten Ideen wurde die Vision einer

einzigartigen Verknüpfung der Obst- und

Gartenbauregion zwischen Meckenheim

und Rheinbach mit dem wissenschaftlichen

Know-How der Hochschulen und den Kom-

petenzen weiterer Unternehmen im Bereich

grüner Technologien mit Unterstützung der

Kommunen. In Meckenheim, so Schwinden-

hammer, soll das Gewerbeflächenpotenzial

themenspezifisch weiterentwickelt und

erweitert werden. Neu hinzukommende in-

novative Unternehmen und Institutionen

sollen die Möglichkeit bekommen, sich in

Ein Projekt für die Zukunft

bio innovation park – grüne Technologien

für die Region und die Welt

Fotos: Sabine Dedek